Selbsthilfegruppen für Psychokardiologie München

Herz ohne Stress

Selbsthilfe für Herzkranke im Klinikum rechts der Isar

Nächster Termin

4. August 2016

18.00 - 20.00 Uhr

jeden 1. Donnerstag im Monat                                                                                                                                                                                                                                                     im Klinikum rechts der Isar                                                                                                                                                                                                                                             Ismaningerstraße 22  81675 München

Telelfonische Anmeldung: 0174 - 8949435

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Herz krank? Wohin mit den Ängsten  und Sorgen!

Selbsthilfe für Herzkranke im Selbsthilfezentrum München

Nächster Termin

25. Juli 2016

18.00 - 20.00 Uhr

jeden 4. Montag im Monat                                                                                                                                                                                                                                                          im Selbsthilfezentrum München                                                                                                                                                                                                                                            Westendstrße 68   80339 München

Telefonische Anmeldung: 0174-8949435

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                    

Selbsthilfegruppe Herz krank? Wohin mit den Ängsten und Sorgen!

Wer sind wir?

Im Mai 2015 wurde die Selbsthilfegruppe von herzkranken Patienten gegründet. Wir hatten bemerkt, dass das Leben nach der Erkrankung den gewohnten Rhythmus verloren hatte, dass der alte Lebensstil nicht mehr passte. Nicht jeder Mensch ist gleich - manche stecken eine Herzerkrankung schnell weg, bei anderen stellen sich Ängste oder Sorgen ein. Wir sind eine gemischte Gruppe mit schweren und leichten Erkranungen. Viele Teilnehmer kommen regelmäßig, andere schnuppern hinein. Bei jedem Gespräch lernen wir voneinander, manche Themen sind beruhigendm, andere wiederum erschrecken. Aber genau Bescheid zu wissen erleichtert den Alltag.Zum Abschluss machen wir eine Entspannungsübung.

Offenbar waren wir im Mai 2015 die einzige aktive Gruppe dieser Art in Deutschland. Das hat sich geändert, inzwischen werden Andere auf uns aufmerksam. Wer Interesse hat, ist herzlich zu uns eingeladen.

Angesprochen sind Patienten 

  • nach Herzinfarkt
  • mit Herzrhytmusstörungen
  • nach Stentimplantation
  • nach Implantation eines Herzschrittmachers
  • bei chronischer Angina pectoris

Was wollen wir?

Aus eigener Erfahrung mit einer Herzerkrankung weiß ich, dass man sich schnell dem „Takt des kranken Herzens“ unterordnet. Aber manchmal hilft schon das Gespräch mit anderen Herzkranken. Zuhören, wie andere mit den Problemen fertig werden und welche Erfahrungen sie gemacht haben, kann schon Entlastung schaffen. Ich habe nach meiner Erkrankung eine Ausbildung der  Psychokardiologen Grundversorgung absolviert, um Herzkranke zu unterstützen.

Nach einer schweren Herzerkrankung ändert sich der Lebensstil grundlegend und viele körperliche Empfindungen werden aus Ängstlichkeit falsch interpretiert. Die  Selbsthilfegruppe soll helfen diese Wahrnehmungen richtig einzuordnen und wieder einen lebenswerte Lebensgestaltung zu ermöglichen.

 

Selbsthilfegruppe Herz ohne Stress

Was wollen wir?

"Menschen mit Herzerkrankungen müssen zusätzlich zu den Anforderungen ihrer Erkrankung häufig mit Folgen im seelischen Bereich umgehen. Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit kardiologischen Erkrankungen wurde im Februar 2016 von Betroffenen ins Leben gerufen, um ein Forum des Austausches zu ermöglichen." (Dr. Joram Ronel)

In Kooperation mit der Arbeitsgruppe für Psychokardiologie an der Technischen Universität in München wird ab 3. Februar 2016 unter der Leitung von Dr. Joram Ronel im Klinikum rechts der Isar ein Selbsthilfeprogramm für herzkranke Patienten, die unter seelischen Belastungen leiden, gestartet. Die Selbsthilfegruppe ist offen für alle Herzpatienten, auch von außerhalb der Klinik. Angestrebt ist niedrigschwellige Prävention in der Kardiologie. Ziele der Selbsthilfegruppe sind der gemeinsame Informations- und Erfahrungsaustausch, praktische Lebenshilfe und gegebenenfalls gemeinsame Unternehmungen. Großer Wert wird auf den Aufbau von Beziehungen gelegt.

Angesprochen sind Patienten 

  • nach Herzinfarkt
  • mit Herzrhytmusstörungen
  • nach Stentimplantation
  • nach Implantation eines Herzschrittmachers